Aufwachen um 3Uhr morgens, hellwach. Wer kennt das nicht? Die große Zeit der Gedanken-Affen, die jedes Problem zum unüberwindbaren Berg aufblasen.

Es ist nicht leicht, aber es hilft: Ich setze mich so schnell auf, dass die Affen kaum mitkommen und beginne mit den Vorübungen für meine Meditation. Ich lausche der Nacht. Der Stadt. Dem Rauschen in der Luft, dem ersten Vogel. Ich lausche ohne zuzuhören. Lasse die Welt sein. Die Affen werden davon erstaunlich zahm. Ab 4 Uhr lassen sie mich noch einmal genüssliche 2 Stunden schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.