Dass der menschliche Körper nicht für die Anforderungen der modernen Zivilisation und der Erwerbsarbeit (Schreibtisch & Computer) geschaffen ist, bestätigen jeden Tag aufs Neue meine Schultern.

Die Frage ist nur, ändere ich die Erwerbsarbeit, mein zivilisiertes Dasein oder arbeite ich an meinen Schultern?

Momentan letzteres, ich bewege und dehne und lockere, aber ich zweifle, dass das ausreichen kann … von wegen das Übel an der Wurzel anpacken

Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.