Vorgestern durfte ich in unserer neuen Heimat Garmisch-Partenkirchen bei einer Sunmudo-Gürtelprüfung zuschauen. Sunmudo ist eine koreanische Kampfkunst, Sun=Zen, Mu=Kampfkunst, Do=Weg, eine Mischung aus Meditation, Qigong-ähnlichen Übungsreihen und Kampfkunst.

In seiner Begrüßung erzählte der Meister die kleine Geschichte vom großen Ehrgeiz:

Ein Schüler fragte seine Meisterin: „Meisterin, wie lange brauche ich bis zum Schwarzgurt?“

Die Meisterin antwortete: „Zehn Jahre.“

Daraufhin der Schüler: „Und wenn ich mich extrem anstrenge und wahnsinnig bemühe, wie lange brauch ich dann?“

Antwortet die Meisterin: „20 Jahre.“

Ich mag gar nicht darüber nachdenken, wieviel Zeit mein Ehrgeiz mich schon gekostet hat! Muss ich vielleicht auch nicht – das Schöne an unserem Kampfkunst-Weg ist, dass ein kürzerer Weg nicht besser ist als ein längerer. Der Weg ist das Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.